JOAN MIRÓ in Gmünd – 5. Mai – 1. Oktober 2017

JOAN MIRÓ | Die Poesie der Farbe

STADTTURMGALERIE GMÜND | 5. Mai bis 1. Oktober 2017

Als eines der bedeutendsten Ausstellungshäuser im Süden Österreichs präsentiert die Stadtturmgalerie Gmünd 2017 eine fantastische Auswahl an Lithografien und Radierungen des großen katalanischen Künstlers Joan Miró. „Ich versuche, Farben so anzuwenden wie Wörter, die Gedichte bilden, wie Noten, die Musik bilden.“ Joan Miró

Die Stadtturmgalerie der Künstlerstadt Gmünd, spätestens seit den beiden erfolgreichen Großausstellungen DÜRER IN GMÜND im Sommer 2015 und GOYA IN GMÜND im Vorjahr eines der bedeutendsten Ausstellungs-häuser im Süden Österreichs, präsentiert im Sommerhalbjahr 2017 das fantastische druckgrafische Werk des großen spanischen Künstlers JOAN MIRÓ. Damit steht auch 2017 wieder ein weltberühmter Meister der Druckgrafik mit seinen Originalradierungen und Lithografien im Mittelpunkt der großen Schau im Turm.

In einer nahezu beispiellosen Karriere, die sich über mehr als sieben Jahrzehnte erstreckte, sicherte sich Joan Miró einen Platz in der Reihe der großen Genies der modernen Kunst. Insbesondere Mirós späte Arbeiten sind unverkennbar – ein Rausch der Farbe und der Form, inspiriert von den unzähligen Strömungen der modernen Kunst seiner Zeit, von Kubismus und Dadaismus, Surrealismus und Fauvismus, Abstraktion und magischem Realismus. Die Ausstellung JOAN MIRÓ | DIE POESIE DER FARBE bietet einen umfassenden Einblick in das grafische Werk Joan Mirós und demonstriert eindrücklich seine virtuose Schaffenskraft und seinen poetischen Umgang mit der Farbe. Die aus einer der bedeutendsten privaten Kunstsammlungen Deutschlands stammenden Blätter sind allesamt ab etwa Mitte der 1950er-Jahre entstanden, also ab einem Zeitpunkt in Mirós Schaffen, zu dem er als Maler und Grafiker bereits etabliert und auch Träger des großen Preises für Druckgrafik der Biennale von Venedig war. Auf vier Stockwerken begegnet der Besucher einer bunten Auswahl an Lithografien und Radierungen, die jedem enthusiastischen Kunstliebhaber und Bewunderer der Arbeit Joan Mirós gerecht wird. Kärnten erlebt damit auch 2017 wieder eine Ausstellung der Extraklasse in Gmünd!

Die Ausstellung JOAN MIRÓ │ DIE POESIE DER FARBE entsteht in Zusammenarbeit mit der Sammlung Richard H. Mayer (Kunstgalerien Böttingerhaus, Bamberg) und wird von MMag. Julia Schuster, STRABAG Kunstforum, und Dr. Erika Schuster, Kulturinitiative Gmünd, kuratiert. Die Schau ist von 6. Mai bis 1. Oktober 2017, täglich von 10.00 bis 13.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr, zu sehen. Zur Ausstellung gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit MIRÓ-Matinéen, Filmabenden im Kulturkino sowie ein eigenes Kunstvermittlungsprogramm für Kinder und Schulen.

Kunstvermittlung

Informationen:
Kulturinitiative Gmünd
A 9853 Gmünd in Kärnten | Hauptplatz 20
Tel.: +43 (0)4732 2215 24
Mail: kultur.gmuend@aon.at
Website: www.stadtgmuend.at

VERANSTALTUNGEN

WEBCAMS & RUNDGANG

BILDER & IMPRESSIONEN

AKTUELLES WETTER

ANREISE

TOURENGUIDE